Geschichte

Unternehmensgeschichte

2016

Die THC Pharm feiert 20jähriges Bestehen und weitere Erfolge in Hinsicht auf die Versorgung von Patienten mit Dronabinol und Cannabidiol

März
2016

Neuer Internetauftritt der THC Pharm. Ein frisches Design, verbesserte Funktionen und eine höhere Benutzerfreundlichkeit prägen das Gesicht der neuen THC Pharm Website. Mit dem überarbeiteten Kundenbereich sowie der Einbindung eines Webshops für Referenzsubstanzen bietet Ihnen die neue Website einen verbesserten Service und entspricht den Bedürfnissen moderner Kommunikation

Januar
2016

Der Wirkstoff Cannabidiol erhält eine DAC-Monografie und wird in das NRF (22.10) aufgenommen

August
2014

Die THC Pharm wird Teil des familiengeführten mittelständigen Unternehmens Bionorica, um gemeinsam alle Energien in Hinblick auf die Entwicklung pharmazeutischer Wirkstoffe und die Versorgung der Patienten mit Wirkstoffen auf Basis der Cannabinoide zu optimieren

November
2012

Einführung der verbesserten Formulierung des Rezeptursets zur Dronabinol-Tropfenherstellung für eine verlängerte Haltbarkeit der fertigen Lösung

2010

Der nichtpsychotrope Wirkstoff Cannabidiol wir erstmalig als Rezepturarznei von der THC Pharm an Apotheken vertreiben

November
2006

Johanna Gerullis wird die neue Geschäftsführerin der THC Pharm GmbH. Der ehemalige Geschäftsführer Holger Rönitz bleibt dem Unternehmen als Berater und Gesellschafter verbunden. Seine neuen Aufgaben sind die Betreuung von Keyaccounts, die intensivere Betreuung des Großhandels und die Forcierung des Auslandsgeschäftes

2005

Die THC Pharm GmbH feiert Ihr 10 jähriges Firmenjubiläum

März
2005

Die THC Pharm GmbH hat den Erhalt des Patentes für die Herstellung von halbsynthetischem Dronabinol, dem medizinischen Hauptwirkstoff der Cannabispflanze, am Rande des Deutschen Schmerztages bekannt gegeben. Damit sichert sich die aus einer Patienteninitiative hervorgegangene Firma ihren Qualitätsvorsprung im Markt. Zusätzlich plant die THC Pharm GmbH die Herstellung von vollsynthetischem Dronabinol

Juli
2003

5 Jahre nach der erstmaligen Abgabe von Dronabinol plant die THC Pharm GmbH die Zulassung eines Fertigarzneimittels auf Cannabisbasis. Gleichzeitig werden die gemachten Produktivitätsfortschritte in Form von Preissenkungen an die Patienten weitergegeben.

2003

Einführung der Herstellungssets für Tropfen und Kapseln zur Rezepturerstellung mittels Direktvertrieb und Belieferung des Großhandels mit Standardgrößen des Dronabinoltropfensets

März
2002

Die THC Pharm GmbH sponsert Tourette-Studie der Medizinischen Hochschule Hannover mit Dronabinol

Februar
2002

Der Wirkstoff Dronabinol wird in Deutschland auch über den Großhandel vertrieben. Mit der Paranova oHG und der Weltheilandapotheke in Wien kann der österreichische Markt flächendeckend versorgt werden

Dezember
2001

Mit der Veröffentlichung der Monographie des DAC wird die Verarbeitung der Rezeptursubstanz Dronabinol vereinfacht

September
2001

5 Jahre nach dem ersten Antrag erhält die THC Pharm GmbH die Erlaubnis für Versuche zur Herstellung eines standardisierten Cannabisextraktes, der allerdings noch nicht verschreibungsfähig ist.

März
2001

Die THC Pharm GmbH präsentiert sich erstmals mit einem Stand auf dem Deutschen Schmerztag in Frankfurt. Die überwältigende Reaktion führt zu einer schnellen Verdoppelung der Umsätze

Juli
2000

Dronabinol von THC Pharm ist ab Juli 2000 über potentiell jede Apotheke zu beziehen

2000

Export von Dronabinol zu Studienzwecken nach Finnland, Spanien und Österreich

1998

Einstufung von Dronabinol in Anlage III des BtMG und des BTMG und Einführung der Rezeptursubstanz Dronabinol durch die THC Pharm

Juli
1998

Christian Steup stellt das erste Dronabinol in der Frankfurter Bock Apotheke her. Abgabe von Dronabinol auf BtM Rezept in der Bock Apotheke, die damit zum Mekka von bisher als austherapiert geltenden Schmerzpatienten avanciert

1997

Der erste Antrag auf Herstellung eines Cannabisextraktes wird abgelehnt

1996

Die THC Pharm GmbH wird von fünf befreundeten Gesellschaftern gegründet. Als Firmensitz dient das chemische Labor Christian Steup